Projekte 2017/2018


Fit4future: Unsere orangefarbene Spieletonne ist super!

17.1013_fit4fun_IMG_5117

Neben den sich freuenden Drittklasslern, stellvertretend für alle Schüler:
Rektorin Petra Henz, und die zwei Lehrerinnen, die als Multiplikatorinnen im Kollegium für das fit4 future Projekt wirken,
Marion Glaser und Anja Höllrich.

Die Grundschule Bernau nimmt seit dem vergangenen Schuljahr an dem Projekt fit4future teil. fit4future ist eine ganzheitliche, wissenschaftlich begleitete Initiative, die einen gesamtgesellschaftlichen Beitrag zur Gesundheitsförderung von Schulkindern im Alter von 6-12 Jahren, deren Eltern und Lehrkräften, leistet.

Da die Grundschule Bernau sich bereits im vergangenen Schuljahr hierfür erfolgreich beworben hat, ist das dreijährige Projekt in Höhe von 7500€ für die Grundschule Bernau völlig kostenfrei.

Zielsetzung ist die positive Beeinflussung der Lebensgewohnheiten und Lebensstile von Schulkindern mit den Modulen Bewegung, Ernährung und Brainfitness sowie Entwicklung einer gesundheitsförderlichen Schule. Die Kriterien gesunde Schule, gesunde Pause, gelingende Elternarbeit, die bereits im Leitbild der Schule Bernau verankert sind, wurden somit erweitert durch die Punkte „Schule als gesunder Raum“ und „Lehrergesundheit“.

Im Rahmen des Modus Bewegung erhielt die Grundschule im Herbst eine Spiele- tonne mit 100 Teilen.

Die Spielgeräte zielen auf das Trainieren von konditionellen Faktoren ab, wie z.B. das Trainieren von Ausdauer, die Stärkung der Knochen und die Kräftigung der Muskeln. Neben bekannten Sportgeräten wie Frisbee, Tennisschlägern, Tennisringen, Jongliertüchern, Stelzen und Fußbällen, befanden sich in der orangefarbenen Tonne auch „außergewöhnliche“ Sportgeräte, wie Moonhopper, Bubbleballs, Diabolos, Flip and Fly, Rola-Bola Bretter, die die Neugier der Kinder sofort weckten und sogleich zur Bewegung verlockten.

In der Grundschule Bernau bewegt sich was!
Oktober 2017