Schulleben 2018/2019


Sommer- Sonne- Sommerferien

190726_Letzer Schultag_IMG_8269 190726_Letzer Schultag_IMG_8284 190726_Letzer Schultag_IMG_8300 190726_Letzer Schultag_IMG_8308

Der letzte Schultag an der Grundschule Bernau begann mit einem wunderschönen Abschlussgottesdienst gestaltet von Barbara Sailer und Hannah von Schroeders, der musikalischen Lehrerschaft und einigen Kindern bei herrlichstem Sommerwetter im Amphitheater der Grundschule mit Schülern, Eltern und Lehrern.

Im Anschluss gab Schulleiterin Petra Henz in der letzten Schulversammlung 18/19 einen kurzen Rückblick über das vergangenen Schuljahr: Schulversammlungen, Gesunde Pausen, Ernährungsführerschein, Sportfest, Spielefest, Kinderfest im Kurpark, Ausflüge und Projektwoche zum Jahresthema „Benimm ist in“, Fahrradführerschein und der Tag der Musik waren bei Weitem nicht alle Aktionen, Projekte und Feste, die von den Lehrern und Eltern für die Kinder in Klasse 1-4 geplant und organisiert worden waren.

Ein großer Dank ging deshalb an Konrektorin Petra Matthes, das Kollegium, die Mitarbeiter der Schule, ebenso an Eltern, Elternbeirat und Förderverein sowie die Lernpaten.

Auf`s Stockerl wurden bei der anschließenden Ehrungsrunde Schüler aller Jahrgangsstufen gerufen, die beim Lesen, beim Känguruwettbewerb oder im Sport herausragende Leistungen in diesem Schuljahr zeigten und dafür eine Urkunde mit einem kleinen Preis von der Schulleitung überreicht bekamen.

Ebenso wurde die fleißigste Leseklasse geehrt, welche den Schulrekord beim Leseprogramm Antolin auf über 40.000 Punkte schraubte.

Die beiden ausgebildeten Schulsanitäter Richard und Jakob bekamen ihre Hilfseinsätze in Pause und Unterricht mit etwas Süßem gedankt sowie einen Notfallrucksack für den Einsatz im kommenden Schuljahr überreicht.

Großen Applaus erhielten auch die Jahrbuchgestalterinnen, die Lernpaten sowie die Lehrer, welche voraussichtlich im Schuljahr 2019/2020 nicht mehr an der Schule unterrichten werden.

In lachende, aber auch weinende Augen blickte man, als die Viertklässler sich mit zwei Liedern von der Schulgemeinschaft verabschiedeten und von ihren Zweitklasspatenkindern ein kleines Abschiedsgeschenk überreicht bekamen.

Dennoch steht die Grundschule Bernau auch nach diesem letzten Schultag noch, obwohl eine Viertklasslerin prophezeit hatte, dass die Schule „vor lauter Tränen wegschwimmen würde“.
26.07.2019

*

Minigolfen miteinander macht Spaß

190724_Minifolfen_IMG_0483 190724_Minigolfen_IMG_0482 190724_Minigolfen_IMG_0485 290724_Minigolfen_IMG_0484

Zum Schuljahresende lernten die Kinder der 3. und 4. Klassen noch eine ganz andere Sportart als sonst im Sportunterricht üblich, kennen: das Minigolfen.

Bei herrlichem Wetter traten die Kinder in Vierergruppen auf dem Minigolfplatz in Bernau an, um Ihre Geschicklichkeit und ihr Zielvermögen unter Beweis zu stellen. Letztendlich kam es nicht auf den Sieger an, sondern das gemeinsame sportliche Erlebnis stand im Mittelpunkt. Gerne hätten die Schüler noch mehr Zeit auf dem Minigolfplatz verbracht, denn miteinander hat es allen viel Spaß gemacht.
24.07.2019

*

57. Lehrerstammtisch am 18.07.2019 im „Gasthaus Kampenwand“
Von ehemals an der Schule Bernau beschäftigten Lehrkräften
sowie für noch aktive Lehrer dieser Schule …

190718_Lehrerstammtisch_193804

 190718_Lehrerstammtisch_193701 190718_Lehrerstammtisch_193713

190718_Lehrerstammtisch_193651

*

Spielefest an der Grundschule

190716_Spielefest_P1330177 190716_Spielefest_P1330221 190716_Spielefest_P1330312

Bei perfektem Wetter fand am 16.07.2019 wieder das große Spielefest der Bernauer Grundschule statt. Die Kinder hatten einen Riesenspaß und waren sehr eifrig dabei, an den unterschiedlichsten Stationen ihre Geschicklichkeit zu erproben. So konnten sie beispielsweise beim „Gummistiefel werfen“ ihre Zielsicherheit unter Beweis stellen, beim „Wattebällchen pusten“ gewann der oder diejenige mit dem längsten Atem und beim „Luftballontransport“ war Teamwork gefragt. Eine Spaßstation nach der anderen wurde begeistert ausprobiert und nur der allmählich aufkommende Hunger konnte die Gruppen kurzzeitig zu einer kleinen Pause bewegen. Unser besonderer Dank gilt den vielen Eltern, ohne deren Hilfe die zahlreichen Stationen gar nicht möglich gewesen wären.
16.07.2019

*

Bundesjugendspiele an der Grundschule

 190805_BJS_P1330127

Die diesjährigen Bundesjugendspiele fanden bei traumhaften Wetterbedingungen statt. Der Tag begann mit einem gemeinsamen Aufwärmtraining, das die Lehrerin Carmen Günther gestaltete. Danach verteilten sich alle Klassen nach Ablaufplan auf die verschiedenen Stationen.

190805_BJS_P1330126

Die drei 1. Jahrgangsstufen begannen beim Wurf, die 2. und 3. Jahrgangsstufen bei den Weitsprunggruben und die 4. Jahrgangsstufen starteten mit dem Lauf. Alle Kinder zeigten hoch motiviert ihre besten Leistungen in den drei Disziplinen und feuerten sich gegenseitig an bzw. gaben sich Tipps. Jedes Kind erhält eine Urkunde. Ob es Teilnehmer-, Sieger oder Ehrenurkunde sein wird, wird sich in der letzten Schulversammlung bei der Ehrung der besten Sportler herausstellen.
05.07.2019

*

Die kleine Hexe begeistert auch die großen Kinder

 190702_Kino_IMG_3250

Am Dienstagvormittag, 02.07.19, machte sich die gesamte Bernauer Grundschule auf dem Weg zu Mike´s Kino in Prien. Auf dem Programm stand „Die kleine Hexe“, gespielt von Karoline Herfurth, welche die Kinder zusammen mit ihrem Raben Abraxas in die geheimnisvolle Welt der Zauberei entführte. Neben der Magie spielt die Fürsorge der Hexe für Schwächere eine wichtige Rolle. Selbst die Dritt- und Viertklässler kauerten gespannt vor dem riesengroßen Bildschirm, lachten laut bei spaßigen Szenen und fieberten mit der kleinen Hexe mit, die einen genialen Plan hatte, mit der sie die Hexenwelt auf dem Kopf stellte.

190702_Kino_IMG_3242

Emma aus der 3. Klasse erzählte danach ganz fasziniert, wie „idyllisch die Welt im Wald dargestellt wurde“ und Paula fügte hinzu, wie schön sie es fand, dass viele Tiere im Film zu sehen waren oder gar Hauptrollen hatten.
02.07.2019

*

Vorhang auf, Manege frei!

 190628_Zirkus_101443  290628_Zirkus_101950

Am 28.06.2019 folgten die 3. und 4. Klassen der Einladung der Grund- und Mittelschule Grassau in ihren Kinderzirkus Boldini.

Im schattigen Zirkuszelt wurde uns eine abwechslungsreiche Vorstellung präsentiert. Ein Clown sorgte zu Beginn für gute Stimmung und einige junge Artisten bewiesen viel Geschick beim Jonglieren mit Tellern, Reifen und dem Diabolo.

Voller Begeisterung verfolgten wir, wie auf dem Schwebebalken Mädchen balancierten und Kunststücke zeigten.

Lustige Clowns animierten trotz zahlreicher Ermahnungen des Zirkusdirektors zu „let`s go party“ und wagemutige Seiltänzerinnen verzauberten auf dem Hochseil.

Mit Schwung in der Taille und Rhythmus im Blut imponierte die „Hullahoop-Gruppe“. Bodenakrobaten zeigten, dass man mit Vertrauen ineinander alles schaffen kann.

Heute wurde wieder einmal bewiesen, dass kleine Leute ganz Großes leisten können.
28.06.2019

*

Lesenacht der 4. Klassen

190606_Lesenacht

Am 06.06.2019 kehrte in der Schule erst kurz vor Mitternacht Ruhe ein.

Die 4. Klassen bearbeiteten im Rahmen einer Lesenacht die Klassenlektüre und schmökerten während einer Leserallye in unbekannten Bücher. Damit auch die 1. und 2. Klassen spielerisch neue Bücher kennen lernen können und so auf den Geschmack kommen weiter zu lesen, erstellten die Großen für die Kleinen selbst eine Leserallye zu ausgewählten Büchern aus der Antolin Bücherei.

Auf dem Programm standen auch noch eine Nachtwanderung und ein Bilderbuchkino.

Nach dem aufregenden Abend in der Schule kamen die Kinder bei einem Hörspiel-Betthupferl schnell zur Ruhe. Abgerundet wurde die Aktion mit einem gemeinsamen Frühstück am Freitagmorgen, bevor die Schülerinnen und Schüler in die wohl verdienten Pfingstferien geschickt wurden.
06.06.2019

*

Aktionstag Musik 2019 an der Bernauer Grundschule

190604_Aktionstag_Musik_IMG_7857 190604_Aktionstag_Musik_IMG_7876

In der ersten Juniwoche fand in diesem Jahr wieder bayernweit der „Aktionstag Musik“ statt. Es ist schon Tradition, dass Bernauer Grundschüler und Vorschulkinder aus den Bernauer Kindergärten miteinander singen und musizieren. Diesmal waren es die drei ersten Klassen mit ihren Lehrerinnen, die sich mit den Kindergartenkindern und ihren Erzieherinnen zu einem über 100-köpfigen Chor im Amphitheater der Schule zusammenfanden. Die Sonne lachte und bei sommerlichen Temperaturen passte das Motto „Singen und Tanzen macht Spaß“ hervorragend.

Das abwechslungsreiche Programm wurde im Vorfeld gemeinsam erarbeitet und in den jeweiligen Einrichtungen eifrig geprobt und vorbereitet. Ein Begrüßungslied, ein bunter Liederreigen und fröhliche Tanzlieder wurden miteinander zur Aufführung gebracht. Für so viele Kinder bot sich zum Tanzen auch der Hartplatz der Schule an und über eine Stunde lang konnte man die Stimmen der großen Kinderschar auf dem Schulgelände vernehmen. Alle machten begeistert mit und genossen die musikalische Begegnung.

Nach so vielen Aktivitäten war die Freude groß, als alle Kinder mit einer Breze für ihr aktives Mitmachen belohnt wurden. Singen und Tanzen macht schließlich hungrig. Nach einem gemeinsamen Abschiedslied gingen die Schulkinder frohgestimmt in ihre Klassenzimmer und die Vorschulkinder machten sich auf den Rückweg in ihre Kindergärten.

Ein Dank gilt der Gemeinde Bernau für die Brezenspende!

Wir freuen uns schon auf den Aktionstag Musik im kommenden Jahr 2020!
04.06.2019

*

Trotz Regenwetter lief`s!

190517_ZuFusszurSchule_IMG_7677

Anfang Mai fand für zwei Wochen die Aktion „zu Fuß zur Schule“, organisiert von den Schulweghelfern der Grundschule Bernau, statt.

An jedem Tag, den die Kinder zu Fuß oder mit dem Roller in die Schule kamen, gab es einen Stempel auf eine selbstgebastelte Karte.

Bei acht Stempeln oder mehr wurde die Karte in einen Hausaufgabengutschein umgewandelt. So wurden die Kinder nicht nur selbstständiger, bewegten sich und hatten auf dem Schulweg mit Mitschülern ihren Spaß, sondern bekamen am Ende noch eine Belohnung. Vielleicht wird ja die dadurch entstandene hausaufgabenfreie Zeit für Bewegung genutzt?

Ein großes Dankeschön geht an die Schulweghelfer der Grundschule Bernau, die bei jedem Wetter an der Stempelstelle standen und die Aktion komplett stemmten.
17.05.2019

*

Mathematik und Gummibärchen – Fortbildung an der GS Bernau

190506_Fortbildung_Sinus_IMG_7595

Wie viel Mathematik steckt in einer Tüte Gummibärchen?
Diese Frage stellten sich rund 40 Lehrer aus mehreren im Rahmen des Sinusprogrammes kooperierenden Grundschulen im Mai bei einer der regelmäßigen und über das Jahr verteilten Mathematikfortbildungen an der Grundschule Bernau.

Nicht nur gängige Rechenaufgaben wurden zu den gelben, grünen und roten Gummibärchen gefunden, nein auch zu Längenmaßen und Gewichten passende Aufgaben wurden von den Lehrern konzipiert. Das Reizvolle an solchen Aufgabenstellungen, wie beispielsweise die der Gummibärchenmathematik, so waren sich alle einig, ist, dass jedes Kind die Freiheit besitzt, sich eine zu seinem aktuellen Lernstand passende Aufgabe  auszudenken, zu lösen und zu erkennen „Mathematik ist überall“.
06.05.2019

*

Osteraktion mit den Paten

Kurz vor den Osterferien trafen sich die Patenkinder der Klassen 1b und 3b, um sich auf Ostern vorzubereiten. Da wurde fleißig gemalt, Ostereiermemory gespielt und gesungen.

190412_Osteraktion_Paten_IMG_7586 190412_Osteraktion_Paten_IMG_7588 190412_Osteraktion_Paten_IMG_7592

Zur Freude aller hatte auch noch der Osterhase vorbeigeschaut und für jeden eine Kleinigkeit versteckt. Manche probierten gleich manches Ei und Eierpecken aus, bevor es in die wohlverdienten Ferien ging.
12.04.2019

*

Schneeballschlacht mitten im Frühling?

190411_Schneeball_IMG_7577_team_01 190411_Schneeball_IMG_7578_team_02

… dass das möglich ist, und das auch noch mit ausdrücklicher Erlaubnis der Lehrerin, bereitete den Kindern im Sportunterricht sehr viel Spaß.

10ß411_Schneeball_IMG_7566 190411_Schneeball_IMG_7571 190411_Schneeball_IMG_7582

Quasi nebenbei wurde über 90 Minuten das ausdauernde Laufen und der Weitwurf spielerisch in verschiedensten Formen geübt. Blessuren gab es keine, dafür umso mehr Ideen der Kinder, was man mit den Schneebällen noch machen kann.  … und am Ende hätte jeder Schüler am liebsten zum Kühlen einen echten Schneeball gehabt, so erhitzt waren die Gesichter.
11.04.2019

*

Lehrerstammtisch am 11.04.2019 im „La Vela“

190411_Lehrerstammtisch_La Vela_01

Von ehemals an der Schule Bernau beschäftigten Lehrkräften
sowie für noch aktive Lehrer dieser Schule …

190411_Lehrerstammtisch_La Vela_02

*

Spring dich fit – dann macht dein Herz mit

Wieder einmal hat uns die deutsche Herzstiftung an unsere Schule mit dem Projekt „skipping heards“ unterstützt. Am 10.04.2019 durften die Kinder der 4ten Klassen ihr Können beim Seilspringen unter Beweis stellen. Es wurde an 10 verschiedene Stationen trainiert, auch schwierige Sprünge wie Doppelsprünge, drehen nach dem Sprung, Partnersprünge oder der Cancan-Sprung waren zu meistern. Die Schüler/innen waren so motiviert, dass sie schon nach kürzester Zeit ins Schwitzen kamen. Damit hatte sich das Projekt richtig gelohnt, denn durch aktives Seilspringen soll der natürliche Bewegungsdrang der Kinder gestillt werden, sowie negativen gesundheitlichen Folgen vorgebeugt werden. Denn aktive, gesunde und sportliche Kinder haben hoffentlich später weniger mit Herzerkrankungen oder Übergewicht zu kämpfen, so die Botschaft dieses Präventionsprojektes.

Mit dem langen Seil wurde noch eine kleine Aufführung einstudiert, die anschließend der Parallelklasse vorgeführt wurde. Die Kunststücke waren so überzeugend, dass anschließend gleich doppelt so viele „Sportskanonen“ durch die Aula sprangen. Ein tolles Angebot, das viel Spaß macht und Kinder richtig in Bewegung bringt.
10.04.2019

*

Unsinniger Donnerstag an der Bernauer Grundschule

190313_Unsinniger_Do_P1320828 190313_Unsinniger_Do_P1320858

Schon am Morgen kamen die Schüler und Schülerinnen ideenreich maskiert und geschminkt in die Schule und freuten sich auf das lustige Faschingstreiben, das nach den ersten beiden Schulstunden beginnen sollte. Bei herrlichem Sonnenschein tummelten sich in der Pause auf dem Schulgelände Piraten, Prinzessinnen, Indianer, Zauberer und viele andere lustige Wesen.

Danach erwarteten alle Kinder, die ebenfalls maskierten Lehrerinnen und die beiden benachbarten, lustig verkleideten Kindergärten frohgelaunt die Bernauer Kinder- und Jugendgarde sowie das Kinderprinzenpaar in der Aula. Alle „Narren“ wurden von Vroni Schnaiter in russischer Sprache begrüßt und mit Hilfe der mitgebrachte „Babuschka“, die schnell in Einzelpüppchen zerlegt war, wurde das Ziel der diesjährigen Faschingsreise sofort erraten.

Mit russischen Melodien und Kostümen gelang es in kurzer Zeit, die Zuschauer in das größte Land der Erde zu „entführen“. Sowohl die Kinder- als auch die Jugendgarde bekamen viel Applaus für Ihre perfekt einstudierten Tänze. Prinzessin Anna I. und Prinz Marinus I. drehten sich beim Prinzenwalzer gekonnt im Dreivierteltakt und auch das Funkenmariechen Alina zeigte ihr tänzerisches Können. Eine Ordensverleihung durfte natürlich nicht fehlen. Rektorin Petra Henz, Frau Iliane Piper, als ehemalige Lehrerin des ältesten Gardemädchens und Diana und Severin aus dem „Netz für Kinder“ sowie dem AWO Kindergarten wurden unter großem Beifall mit einem Orden bedacht. Nach einer lustigen Polonaise, mehreren mitreißenden Faschingstänzen und einem 3-fachen „Bernau Helau“ lockten die Faschingskrapfen und in den Klassenzimmern wurde noch weiter gefeiert, getanzt und gelacht.

Ein herzlicher Dank gilt dem FG Chiemseenixen Bernau e.V. und dem Elternbeirat für die leckere Krapfenspende.
28.02.2019

*

Hier wurde nicht gestreut !!!

… zum Glück, denn gemeinsam begaben sich die Kinder der beiden 4. Klassen mit ihren Sportlehrerinnen in der Eishalle in Ruhpolding zum ersten Mal auf das Eis oder erweiterten und zeigten ihr Können auf der spiegelglatten Fläche.

190227_Eislaufen_102314 190227_Eislaufen_092137 190227_Eislaufen_092924

Könner zeigten zahlreiche Kunststücke und entwickelten kreative Spielideen, oder unterstützten Anfänger durch Tipps, Aufmunterung und praktische Hilfe, so dass jeder, selbst der, der noch nie auf Eis stand, am Ende des Vormittages seine Runden mit Freude und ohne Sturz drehen konnte.

Natürlich ging es immer wieder auch rasant zu und so einige Rennen oder Hindernisläufe wurden ausgetragen – zum Glück gut geschützt mit Helm und Handschuhen.

Der Spaß an dieser – von manchem völlig neu entdeckten – Wintersportart war so groß, dass die Kinder noch lange nicht zurückwollten oder sich Wiederholung wünschten.
27.02.2019

*

Ski- und Schlittenwoche der Grundschule

190218_Skiwoche_P1320628 190218_Skiwoche_P1320515

Wenn man sich das perfekte Wetter fürs Ski fahren vorstellt, fällt einem direkt strahlend blauer Himmel, Sonnenschein und genügend Schnee auf der Piste ein und genau so sah es die meiste Zeit in der Skiwoche der Grundschule Bernau vom 18. – 22.02.2019 aus. Wie jedes Jahr starteten die 2. und 3. Klassen am Montagmorgen aufgeregt mit dem Bus zu den Benzeck-Liften in Reit im Winkl, wo sie bereits von den Skilehrern der Skischule Kaufmann erwartet wurden. Die Schlittenfahrer machten sich direkt auf den Weg zum Schlittenhang und während die Anfänger, die noch nie auf Skiern gestanden hatten, bereits Übungen zum Fortbewegen mit den ungewohnten Brettern an den Füßen machten, zeigten die Erfahreneren ihr Können und wurden in unterschiedliche Gruppen eingeteilt. Nun eroberten alle die Pisten. Begeistert flitzten die kleinen Sportler mit ihren engagierten Skilehrern immer wieder den Berg hinunter und legten nur für die mitgebrachte Brotzeit eine kleine Pause ein, bevor es für diesen Tag wieder nach Hause ging.

Den Rest der Woche trainierten alle Gruppen auf immer anspruchsvolleren Pisten ihr Können, einige Schlittenfahrer probierten das Schneeschuhwandern aus und wieder andere erforschten den Zusammenhang zwischen der Anzahl der auf dem Schlitten sitzenden Kinder und der zu erreichenden Geschwindigkeit bis am Freitag das Abschlussrennen im extra abgesteckten Slalom in Sachrang stattfand. Unter dem begeisterten Jubel der anwesenden Eltern bretterten die kleinen Rennfahrer den Parcours hinab und der frenetische Beifall bei der Zieleinfahrt bedeutete den meisten Kindern mehr, als die anschließend an die Schnellsten jeder Gruppe verliehenen Medaillen.

  190218_Skiwoche_P1320944 190218_Skiwoche_P1320939

Trotzdem stellte die Siegerehrung, die wegen anhaltendem Regen erst eine Woche später in der Schule stattfinden konnte, natürlich einen der Höhepunkte einer gelungenen Skiwoche dar und so bekamen alle eine Urkunde. Die Kinder und Lehrerinnen der Grundschule Bernau bedanken sich an dieser Stelle noch einmal herzlich bei den Skilehrer/innen der Skischule Kaufmann für ihre Geduld und Einsatzbereitschaft sowie den Spaß und die Gummibärchen, die sie jeden Tag mitbrachten. Ein großes Dankeschön geht auch an die Eltern, die jeden Morgen beim Anziehen der schweren Skischuhe halfen sowie an die Gemeinde Bernau und die Kranken- und Bürgerhilfe, deren großzügige finanzielle Unterstützung die Teilnahme aller Kinder an der Wintersportwoche ermöglichten.
18.02.-22.02.2019

*

2. Schulversammlung unter dem Jahresmotto „Benimm ist in“

190213_2.Schulversammlung_IMG_7325 190213_2.Schulversammlung_IMG_7330 190213_2.Schulversammlung_IMG_7335

Die zweite Schulversammlung in diesem Jahr wurde erstmalig komplett von den Schülern getragen, denn auch die Moderation und Ansage der Beiträge hatte nun ein Viertklassler übernommen, der seine Aufgabe souverän löste.

Die Kinder der Klasse 4a/b stellten das neue Wochenmotto – „Nicht nörgeln & dazwischenreden“ – mittels des Bilderbuchkinos „Wie sagt man?“ der Schulgemeinschaft vor: die versammelten Schüler errieten durch vorgelesene Ausschnitte des Kinderbuches, um welche schon im Laufe des Schuljahres eingeübten Verhaltensweisen es sich handelt; wie z.B. grüßen, sich entschuldigen, in die Armbeuge niesen/husten und eben das neue Ziel: nicht nörgeln & dazwischenreden.

Die Drittklassler hatten ein Quiz „Bist du fit bei – Benimm ist in?“ vorbereitet, das richtiges Verhalten in verschiedenen Alltagssituationen gegenüber Mitschülern, Schulpersonal, Erwachsenen etc. thematisierte. Die Kinder der 1., 2. und 4. Jgst. konnten unter drei Lösungsvorschlägen auswählen und fanden schnell die richtige Lösung zur beschriebenen Situation.

Der Pausendienst trug dann noch eine Bitte an alle Kinder vor, die sich gerne zur kalten Jahreszeit einschleicht; zügig das Schulhaus am Pausenbeginn zu verlassen und sich nicht auf den „warmen“ Toiletten zu verstecken.

Die Streitschlichter starteten einen Aufruf, sich als Streitschlichter, der nicht nur Konflikte löst, sondern auch schon im Vorfeld erkennen und entschärfen soll, zu bewerben und erklärten kurz wie die Bewerbung abzulaufen hat. Die Schulgemeinschaft kam abschließend zu dem Schluss, Streit erst gar nicht aufkommen zu lassen.

Die Schulversammlung endete für alle mit dem Hinweis zu der anstehenden Patenaktion zwischen den Klassen 1/3 und 2/4 von Kids für Kids: „Wie arbeite ich richtig am Computer?“

Für die Klassen 2 und 3 gab es noch Informationen zur anstehenden Wintersportwoche.
13.02.2019

*

Motion Matters – Bewegung zählt

Die Grundschule Bernau hat sich seit Jahren in ihrem Schulprofil unter anderem dem Sport verschrieben, will den Kindern Freude an der Bewegung vermitteln, räumt den Schülern möglichst viel Bewegungszeit ein und lässt die Kinder verschiedenste Bewegungs- und Sportarten, auch in Zusammenarbeit mit den örtlichen Sportvereinen und externen Partnern, ausprobieren.

190128_Motion_Matters_IMG_7212 190128_Motion_Matters_IMG_7213 190128_Motion_Matters_IMG_7278

Auch beim Vormittag mit Motion Matters mit den 3. und 4. Klassen wurde unter der fachkundigen Betreuung des Sportwissenschaftlers Matthias Orwart Bewegung mit viel Spaß verbunden.

O-Ton Schüler:

„Matze hatte tolle Sportideen“, „Am meisten hat mir das Trampolinspringen nach Schere-Stein-Papier gefallen“, „Das Spinnenspiel war cool“, „Super, dass wir teilnehmen durften“, „Das beste war, dass wir so viele Tipps zum Springen bekommen haben“, „Wann kommst du wieder?“, „Ich will auf alle Fälle in den Kurs“…

Kinder, die Spaß an diesem Schnuppervormittag gefunden hatten, können in einem Nachmittagskurs an der Grundschule für weitere Stunden sportliche Basisfähigkeiten trainieren.

Sportliche, körperliche und persönliche Entwicklung durch die Ziele des Projekts:

  • Bewegungsbewusstsein schaffen
  • Sport als Ausgleich zum Alltag und als Alternative zu Handy und Tablet
  • Kinder nachhaltig zum Sport motivieren
  • Freude an Bewegung vermitteln
  • Gesundheitsförderung
  • Stressresistenz schaffen
  • Zielstrebigkeit fördern
  • integrativer Aspekt innerhalb der Gruppe
  • Erstellung eines individuellen Stärken – Schwächen Profils
  • Beratung der Eltern hinsichtlich der Stärken des Kindes und Empfehlung für geeignete Sportarten zur Weiterführung in den Sportvereinen

… nachdem der Projektvormittag bei den „Großen“ so gut ankam, können sich auch die 1. und 2. Klassler auf Matze von Motion Matters freuen.
Januar 2019

*

Lehrerstammtisch am 24.01.2019 im „Alten Wirt“
Von ehemals an der Schule Bernau beschäftigten Lehrkräften
sowie für noch aktive Lehrer dieser Schule …

190124_Lehrerstammtisch_01

 190124_Lehrerstammtisch_08  190124_Lehrerstammtisch_10  

190124_Lehrerstammtisch_02

  190124_Lehrerstammtisch_03 190124_Lehrerstammtisch_04 190124_Lehrerstammtisch_05 190124_Lehrerstammtisch_07 190124_Lehrerstammtisch_06 190124_Lehrerstammtisch_09

*

Aus der Bahn!

190109_Schlittenfahren_113522

Wer abfahren will muss zuerst den Schlittenberg im Kurpark erklimmen. Schlittenfahren ist daher auch für die Bernauer Grundschüler der ideale Wintersport.

190109_Schlittenfahren_113955

Ausgerüstet mit warmer Winterbekleidung, Helmen und natürlich Schlitten oder Lenkbobs düsten die Schülerinnen und Schüler den Hang hinunter. Natürlich durften auch Wettrennen sowie eine Sprungschanze nicht fehlen. Und wer eine Pause brauchte half mit, den winterlichen Park mit Bauwerken aus Schnee zu schmücken.
09.01.2019

*

Traditionelle Adventsandacht in der St. Laurentiuskirche

Am Donnerstag, 20. Dezember feierten unsere Kinder aus der Grundschule Bernau in der St. Laurentiuskirche die traditionelle Adventsandacht.

Durch das Orgelspiel von Udo Brandes wurden die Kinder stimmungsvoll eingestimmt und konnten dann vollen Herzens mitsingen und dem Theaterstück: der Streit unter den Weihnachtsbräuchen aufmerksam zuhören.

Advent, eine besondere Zeit des Vorbereitens und Wartens auf Weihnachten. – Damit die Zeit des Erwartens leichter fällt, haben sich die Menschen viele Advents- und Weihnachts-Bräuche ausgedacht, um die Adventszeit gut zu gestalten und sich auf die Geburt von Jesus vorzubereiten.

Die Zeichen des Advents helfen uns ganz praktisch und sprechen uns an, wie z. B. der Adventskranz, der Adventskalender, auch Geschenke, der Christbaum und die Krippe.

Aber was ist wirklich wichtig an Weihnachten?

Die Kinder der vierten Klasse spielten streitend Weihnachtsbräuche: wer denn der Wichtigste wäre !!!!!!

Der Auftritt von drei Engel brachte den Sinn des Weihnachtsfestes auf den Punkt: Natürlich ist jeder Brauch wichtig und er gehört zum Weihnachtsfest dazu. Aber ohne ein liebendes Herz, das die Bräuche zu dem macht, was sie sind würden sie nicht so bedeutungsvoll sein.

Das Wichtigste ist also die Liebe!
Ohne Liebe kann es Weihnachten nicht geben.
Weihnachten ist doch dass Fest der Liebe!
Vergesst das nie!

Die Symbole der Bräuche wurden zu einem Bodenbild gelegt und nach dem Adventssegen gingen die Kinder und Lehrer frohgemut und Weihnachten erwartend in die Schule zurück.
Barbara Sailer, Religionslin. i.K.
20.12.2018

*

Gemeinsames Singen für Jung und Alt

181217_Singen_Laurentiushof

Weihnachten ist das Fest der Nächstenliebe und eine Zeit um anderen eine Freude zu bereiten. In diesem Sinn machten sich die Klassen 2b und 4b am 17.12.2018 auf den Weg ins Seniorenheim Laurentiushof um die Bewohner zu besuchen.

Gespannt warteten die älteren Damen und Herren bereits im großen Aufenthaltsraum auf die Kinder, die sich auch gleich für ein paar besinnliche Weihnachtslieder bereit machten. Unter Gitarrenbegleitung stimmten sie bekannte Lieder wie „Alle Jahre wieder“ und „Oh Tannenbaum“ an und schon bald sagen Jung und Alt zusammen.

Zwischendurch überreichten die Grundschüler eine große Kiste mit zuvor in einer Patenaktion gemeinsam gebastelten Sternen und Kugel, damit das ohnehin schon feierlich geschmückte Seniorenheim noch etwas weihnachtlicher wird. Anschließend wurden gemeinsam Plätzchen gegessen, alkoholfreier Punsch getrunken und ein bisschen unterhalten, bevor sich die Kinder mit ihrem Lieblingslied „In der Weihnachtsbäckerei“ schwungvoll verabschiedeten. Und so endete ein Vormittag, der für Jung und Alt gleichermaßen eine Freude sowie eine wahre Bereicherung der manchmal doch recht turbulenten Vorweihnachtszeit war.
17.12.2018

*

Dankeschön-Weihnachtstreffen mit dem Lernpatenteam

181214_Lernpatinnen_Merci_IMG_7196 181214_Lernpatinnen_Merci_IMG_7200

Wie schon berichtet engagiert sich mittlerweile an der Grundschule Bernau ein Team von 14 Frauen und Männern ehrenamtlich als Lernpaten für Gruppen oder einzelne Kinder. Regelmäßig betreuen sie ein- bis mehrmals in der Woche die Schüler, unterstützen diese bei den Hausaufgaben, üben in Mathematik und Deutsch, lesen vor und haben ein offenes Ohr für die Kinder. Die Inhalte dieser Stunden werden mit den Klassenlehrerinnen abgestimmt.

Die Schüler bedankten sich bei ihrer Lernpatin bzw. dem Lernpaten in Form einer selbstgebastelten Weihnachtskarte und guten Wünschen im Rahmen eines schon seit 2012 üblichen Dankeschön-Adventskaffees an der Schule. Auch die Lehrerinnen stießen dazu und brachten der Lernpatin wertschätzende Worte entgegen. Darüber freuten sich die Lernpatinnen sehr, die wie sie selbst sagen „gerne Schule miterleben, mit Freude helfen und denen die Arbeit an der Grundschule Bernau sehr zusagt.“

Alois Müller und Markus Ritter vom Sozialfonds sowie Marion Philipp und Ferdinand Thalhammer von der Kranken- und Bürgerhilfe Bernau nutzten ebenso die Gelegenheit, Dankesworte an das Lernpatenteam zu richten und Aufmerksamkeiten für das ehrenamtliche Engagement zu überreichen. „Nicht nur, dass es schon seit nunmehr 6 Jahren diese „Einrichtung“ gibt, sondern auch, dass der Kreis an Lernpaten immer größer geworden ist“, fanden Rektorin Petra Henz und Konrektorin Petra Matthes sehr beachtlich und hoffen auf noch viele gewinnbringende Lernpatenstunden zugunsten der Schüler der Grundschule Bernau.
14.12.2018

*

Adventseinstimmung in der Grundschule Bernau

181213_St.Lucia_01

Zu Weihnachten gehört Warten. Wenn wir auf Weihnachten nicht warten müssten, dann wäre Weihnachten nicht so schön! Und auch das Warten selbst und die Vorfreude auf das große Fest können sehr schön und besonders sein! Die Kinder der ersten und zweiten Klassen der Grundschule Bernau versammelten sich am Donnerstag nach dem zweiten Advent, dem Tag der Heiligen Lucia, in der Aula, um sich auf diese Wartezeit einzustimmen. Eingeladen dazu hatten die katholische Religionslehrerin Barbara Sailer und die evangelische Pfarrerin Hannah v. Schroeders.

Im großen Kreis saßen die Kinder zusammen, es gelang ihnen, ganz leise zu werden, auf den Klang der Gitarre zu hören, auf die Stille zu lauschen und in ein gemeinsames Lied einzustimmen: „Stille, komm hernieder, bring mein Herz zur Ruh…“ Sie hörten auf die Geschichte der Heiligen Lucia, die Nahrung und Licht zu bedürftigen Menschen brachte. Damit sie die Hände frei hatte, um die Körbe tragen zu können, trug Lucia den Lichterkranz auf ihrem Kopf. „Zünde ein Lichtlein an!“ sangen dann auch alle Kinder, alle gemeinsam, denn Weihnachten, das große Fest in den dunkelsten Tagen des Jahres, soll in dieser vielfältigen Welt Licht zu allen Kindern bringen, egal, ob sie katholisch, evangelisch, muslimisch, anders religiös oder ohne Bekenntnis sind.
13.12.2018

*

Der Nikolaus war da

181206_Nikolaus_P1320423

Wie jedes Jahr fand der Nikolaus am 6. Dezember auch den Weg in die Bernauer Grundschule. Dieses Mal besuchte er die drei ersten Klassen gemeinsam und anschließend die beiden 2. Klassen im Musikzimmer der Schule. Alle Kinder hatten für den Nikolaus etwas eingeübt und warteten gespannt auf das Klopfen an der Tür. Nach der Pause war es endlich soweit. Der Nikolaus trat, begleitet von zwei kleinen Engeln, ein. Die Erstklässler begrüßten ihn mit einem Namenstagslied und hörten danach gespannt zu, was er aus dem Goldenen Buch vorlas. Er hatte viel zu loben, aber auch einige Anmerkungen, was bis zum nächsten Nikolausbesuch noch besser gemacht werden sollte.

Eine Gruppe Mädchen zeigte ihr Können auf der Flöte und andere trugen ihm Gedichte vor. Anschließend verteilte der Nikolaus und die Engel Säckchen mit Süßigkeiten, Nüssen und einem kleinen Büchlein. Auch die Zweitklässler haben sich auf den Besuch bestens vorbereitet. Das Lied „Sei gegrüßt, lieber Nikolaus“ und das Gedicht von der „Weihnachtsmaus“ gefielen dem Nikolaus sehr und auch hier hat er viel gelobt und wenig getadelt. Nicht nur die Kinder der ersten und zweiten Klassen wurden beschenkt, auch die 3. und 4. Klassen fanden auf dem Gang eine Kiste gefüllt mit Nikolaussäckchen vor. Alle waren begeistert und an diesem Tag wurde noch viel über den Bischof Nikolaus berichtet, gesungen und gemalt.

Wir danken dem Elternbeirat für die Vorbereitung und dem Nikolaus für seinen Besuch an unserer Schule.
06.12.2018

*

Kooperationsnachmittag der Kindergärten und Grundschule

181204_Kooperationstag_P1320407

Der Wechsel vom Kindergarten- zum Schulkind ist für alle Beteiligten immer ein wichtiger und aufregender Schritt, der viel Neues mit sich bringt und den die meisten Vorschüler freudig erwarten. Um den Übergang bestmöglich zu begleiten und den Kindern sowie Eltern die Schule vorzustellen, gibt es in Bernau seit einigen Jahren eine sehr erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen den Kindergärten und der Grundschule, die verschiedenste Veranstaltungen, gegenseitige Besuche und gemeinsame Elternabende umfasst. In diesem Rahmen fand Mitte Dezember ein erster Aktionsnachmittag zum Thema „Weihnachten“ statt. Gemeinsam mit einigen ihrer Erzieherinnen kamen die zukünftigen ABC-Schützen in die Schule, wo bereits zahlreiche Erstklässler ihre ehemaligen Spielkameraden freudig erwarteten.

181204_Kooperationstag_P1320380

Sehr interessiert lauschten alle der packenden Bilderkino-Geschichte über den kleinen Hasen und den Holunderbären, die trotz widriger Umstände mit vereinten Kräften versuchten, dem Weihnachtsmann einen verloren gegangenen Brief zu bringen um das Weihnachtsfest des kleinen Manni Murmel zu retten. Im anschließenden Quiz stellten die Kinder unter Beweis, wie gut sie bei der Erzählung aufgepasst hatten und sausten begeistert zu den richtigen Antworten. Zum Schluss sangen alle gemeinsam Weihnachtslieder, die in den Kindergärten zuvor fleißig geprobt und zum Teil von den Erzieherinnen instrumental begleitet wurden. So war die Stimmung fast so feierlich wie beim Holunderbären und dem kleinen Hasen. Auf dem Weg zu den bereits wartenden Eltern waren sich alle einig, dass es ein gelungener Nachmittag war und so seufzte ein kleiner Vorschüler zufrieden „Ich wusste gar nicht, dass es in der Schule so schön ist.“
04.12.2018

*

1. Gesunde Pause:
Pause kann soooo gut schmecken!

181129_Gesunde_Pause_091936

So kann man es sich gut gehen lassen, dachten sicher einige Kinder unserer Grundschule, als sie zu ersten Mal in diesem Jahr am Donnerstag, den 29.11.18 zur gesunden Pause eingeladen wurden.

 181129_Gesunde_Pause_091944 181129_Gesunde_Pause_092017 181129_Gesunde_Pause_092048

Ab 8 Uhr schnipselten fleißige Mamas in der Schulküche Berge von Obst und Gemüse, um leckere Frucht- und Gemüsesticks, sowie ansprechend belegte Brote und Müsli herzurichten.
Ausgehungert von den ersten zwei Unterrichtsstunden fanden die gesunden Leckereien reißenden Absatz, so dass am Ende zur Freude von Eltern und Lehrern die vielen Tabletts fast restlos geräumt waren.
Vielleicht wünscht sich ja nun der ein oder andere Schüler von seiner Mama für die nächste Pause in seine Pausenbox auch einmal sooo ein gesundes Essen, das appetitlich aussieht und noch dazu wunderbar schmeckt !

181129_Gesunde_Pause_091735

Deshalb sagen wir von Herzen Dankeschön an die fleißigen Mamas und freuen uns alle bereits jetzt auf eine Neuauflage.
29.11.2018

*

 Grundschule Bernau beteiligt sich im 15. Jahr an „Geschenk mit Herz“

181112_Geschenke mit Herz_IMG_5202

Bernau am Chiemsee: Seit 2003 freuen sich zehntausende Kinder in Not auf ihr persönliches Weihnachtspäckchen aus Deutschland. Für viele von ihnen ist es das erste Geschenk ihres Lebens. Die Weihnachtsaktion „Geschenk mit Herz“ der bayerischen Hilfsorganisation humedica e. V. in Zusammenarbeit mit Sternstunden e. V. und Bayern 2, macht es möglich. Heuer zum 15. Mal, also von Anfang an mit dabei: Die Grundschule aus Bernau.

Millionen Kinder dieser Welt leben in großer Armut. Die Grundschule Bernau beteiligt sich darum an der bayernweiten Aktion „Geschenk mit Herz“ und sammelt Weihnachtspäckchen für Kinder in Not. Die Hilfsorganisation humedica e. V. (Kaufbeuren) bringt diese Päckchen zu Kindern aus acht Ländern in Südost- und Osteuropa.

„Die Aktion „Geschenk mit Herz“ ist eine wunderbare Gelegenheit, etwas zurückzugeben“, sind sich Elternbeiratsvorsitzende Veronika Riedl und Rektorin Petra Henz einig. Nicht nur das Packen der Päckchen, sondern auch das Mitanpacken beim Beladen des LKWs mit den bunten Packerln „für Kinder von Kindern“ bereitete den Schülern Freude.
22.11.2018

*

Was bedeuten die Zahlen und Buchstaben: 20 *C+M+B* 19?

181116_Sternsingervorstellung Bild

Die Lösung zu dieser Frage bekamen die Kinder in der Informationsveranstaltung in einer Schulversammlung der 3./4. Klassen von Anita Wiehler, die schon einige Jahre die Aktion der Sternsinger in Bernau koordiniert. Neben Berichten von „erfahrenen“ Sternsingerkindern durften auch freiwillige Schüler in die Rolle eines Königs dank der mitgebrachten Accessoires hineinschlüpfen. Durch die Sternsingeraktion ist die vergangenen Jahre so viel Geld zusammengekommen, dass für Kinder in Kenia ein halbes Jahr Essen und Schulbildung bezahlt werden konnte. Alle Schulkinder und Jugendliche sind herzlich eingeladen, mit einer Gruppe mitzulaufen. Neben dem Aspekt „anderen helfen“ und dem sportlichen Aspekt wird den fleißigen Königen ihre Beteiligung auch noch versüßt.

Erstes Sternsingertreffen:
Sonntag 25.11.2018, 11.15 Uhr im Pfarrheim Bernau
Dort gibt es alle wichtigen Informationen und die erste Singprobe.
Sollten vorab noch Fragen auftauchen:  Tel. 0 80 51 / 96 69 38

*

 

Traditionelles Schulfamilienessen im November an der Grundschule

181108_Buffet_IMG_7007 181108_Buffet_IMG_7009

Zum traditionellen Schulfamilienessen trafen sich wie jedes Jahr an der Grundschule Bernau Personen, die mit der Schule in engem Kontakt stehen bzw. diese ideell oder finanziell unterstützen. Der Einladung des Elternforums und der Schule folgten diesmal an die 60 Gäste: Neben den Elternbeiräten und Klassenelternsprechern waren die 12 Lernpatinnen komplett vertreten, außerdem Persönlichkeiten aus Gemeinde und Vereinen wie dem Förderverein, der Kranken- und Bürgerhilfe, dem Gewerbeverein und den Bernauer Wichtln ebenso wie das Team der Mittagsbetreuung, ehemalige Schulleitungen und Lehrer sowie die derzeitige Lehrerschaft der Grundschule sowie weitere an der Schule tätige Lehrpersonen. Neben dem guten Essen vom Buffet wurden neue Kontakte geknüpft, bestehende vertieft und anregende Gespräche geführt. Dass die Lichter in der Schulküche an diesem Abend erst sehr spät ausgingen, spricht für sich.
08.11.2018

20181108_200911 20181108_200917 20181108_200922 20181108_200928 20181108_201231 20181108_201243

*

54. Lehrerstammtisch am 25.10.2018  im „Gasthaus Kampenwand“

Von ehemals an der Schule Bernau beschäftigten Lehrkräften
sowie für noch aktive Lehrer dieser Schule …

181025_Lehrerstammtisch_01 181025_Lehrerstammtisch_02 181025_Lehrerstammtisch_03 181025_Lehrerstammtisch_04 181025_Lehrerstammtisch_05 181025_Lehrerstammtisch_06 181025_Lehrerstammtisch_08 181025_Lehrerstammtisch_09 181025_Lehrerstammtisch_10 181025_Lehrerstammtisch_11 181025_Lehrerstammtisch_12 181025_Lehrerstammtisch_13 181025_Lehrerstammtisch_14 181025_Lehrerstammtisch_15 181025_Lehrerstammtisch_17

*

Gratulation der Schulrätin an Margarita Schütz

181019_Beendigung Jub.Zeit_Gitta_IMG_6998Marion Zoudlik, Schulrätin, (links im Bild) bei der Übergabe der Dankurkunde an Margarita Schütz (rechts im Bild)

Margarita Schütz, als Studienrätin an Grundschulen an der Schule in Bernau seit vielen Jahren tätig,
vollendet eine Jubiläumsdienstzeit von 40 Jahren.

Zu diesem Anlass gratulierte Schulrätin Marion Zoudlik vom Schulamt in Rosenheim sehr herzlich im Kreis des Kollegiums und überreichte die Dankurkunde.
19.10.2018

*

„Benimm ist in“ – klappt schon sehr gut

181004_Schulversammlung_IMG_6977a 181004_Schulversammlung_IMG_6982a

Am vergangenen Donnerstag war es soweit: Zum ersten Mal in diesem Schuljahr trafen sich die 193 Schüler mit ihren Lehrerinnen zur Schulversammlung in der Aula.

Gemäß dem Jahresmotto „Benimm ist in“ wartete die große Menge, zumeist mit Schul-T-Shirt bekleidet, leise und erwartungsvoll auf die Eröffnung durch die Rektorin Petra Henz, um dann gleich schwungvoll von der Klasse 3b und der Konrektorin Petra Matthes begleitet, das Schullied anzustimmen.

Danach zeigten die beiden zweiten Klassen, dass sie sich viele Gedanken zur Umsetzung des Jahresthemas gemacht haben und gaben mit aufschlussreichen, kurzen Schauspieleinlagen sogar Möglichkeiten zum guten Gelingen vor.

Dienste, die einen ganz wichtigen Beitrag zum reibungslosen Miteinander im Schulalltag darstellen und seit vielen Schuljahren etabliert sind, stellten die „Großen“ vor:

Die Viertklässler boten einfallsreich und witzig einen Rap zu ihren Pausenaufgaben, Betreuung der Spielehütte und der Ausgänge, dar und bekamen dafür lautstarken Applaus von der übrigen Schulgemeinschaft.

Die wichtige Aufgabe der Streitschlichter stellten dann die Schüler der Klasse 3a vor.

Zum Abschluss gaben die drei ersten Klassen ihren lustigen Gummibären-Song zum Besten. An dessen Ende spendierten sie sogar für alle Kinder der Schule eben die kleinen kunterbunten Bärlis. Als Zuckerl, weil das erste Wochenmotto „Wir grüßen“ bei allen so gut geklappt hatte.

Am Ende der Versammlung waren sich alle einig: Wir freuen uns schon auf die nächste.
04.10.2018

*

Erster Wandertag der Schulanfänger

180928_Wandertag_IMG_6823

Bei herrlichem Spätsommerwetter brach die große Schar der Schulanfänger zusammen mit ihren Klassenlehreinnen und zwei Praktikantinnen auf zu ihrem ersten gemeinsamen Wandertag. Gut ausgerüstet, mit gefüllten Rucksäcken und in bester Stimmung machte sich die „lange Schlange“ am Morgen auf den Weg.

 180928_Wandertag_IMG_6824 180928_Wandertag_IMG_6833 180928_Wandertag_IMG_6834

Es ging über die Kastanienallee zum Bahnhof und weiter in Richtung Farbinger Hof. Ein idyllischer Rastplatz in der Nähe des Sportplatzes war schnell gefunden, die Kinder packten auf einer kleinen Brücke ihre Brotzeit aus und die Lehrerinnen genossen den Kaffee, den eine Schülermutter für die Begleitpersonen mitgegeben hatte. Wandern macht hungrig und die Kühe auf der Weide schauten neugierig dem bunten Treiben zu. Gestärkt ging es weiter zum Spielplatz. Die mitgebrachten Bälle kamen schnell zum Einsatz, alle konnten nach Herzenslust rutschen, klettern schaukeln, spielen und plaudern. Die Zeit verging dabei wie im Flug. Pünktlich, etwas müde, aber fröhlich kehrte die Gruppe zur Schule zurück. Der erste Wandertag war für die Kinder eine schöne Gelegenheit, sich besser kennenzulernen und klassenübergreifende Kontakte zu knüpfen. Alle freuen sich schon auf die nächste gemeinsame Unternehmung.
28.09.2018

*

Schulbeginn 2018/19 mit viel Neuem …

180912_1. Schultag_Carmen Guenter_IMG_6867

Aufgeregt und fein herausgeputzt kamen die 63 ABC-Schützen in die Grundschule Bernau. Die feierliche Segnung in der Pfarrkirche St. Laurentius hatte die Kinder und ihre Angehörigen zunächst auf den besonderen Tag eingestimmt.

180912_1. Schultag_Carmen Guenter_IMG_6861 180912_1. Schultag_Carmen Guenter_IMG_6874

Rektorin Petra Henz und Konrektorin Petra Matthes begrüßten die Erstklassler, ihre Eltern, Verwandte und Freunde in der Aula der Schule. Schwungvoll eröffneten die „Großen“ unter der Leitung von Petra Matthes mit dem Schullied die Feier. Außerdem schmetterten die Drittklässler „Ihr seid die Kleinsten vo da Schui“. Rektorin Henz freute sich über so viele neue Gesichter, wünschte viele Freunde, gute Lehrer und viel Spaß beim Lernen und zeigte sich zuversichtlich, dass die Neulinge ihre Sache mit Sicherheit gut machen und ihr Bestes geben. Dazu erhielten die Erstklässler einen Leuchtzauberstab, der durch den Zauberspruch „Mile, male, mocker, zu lernen schaff´ ich locker“ die entsprechende Wirkung beim Rechnen-, Schreiben- und Lesenlernen zeigen soll. Auch Bürgermeister Philipp Bernhofer nahm sich Zeit, die Schulanfänger und deren Eltern an diesem feierlichen Tag zu begrüßen.

Mit „Viel Glück und viel Segen“ der zweiten Klassen begleitet, zogen die ABC- Schützen gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Iliane Piper, Margarita Schütz und Carmen Günther nun endlich in ihre Klassenzimmer ein. Am Ende des Schultages konnte man auf den Gängen lauter lachende Kindergesichter sehen – sogar über die 1. Hausaufgabe freuten die Kinder der 1. Klassen sich.
Ein großer Dank gilt dem Elternbeirat, der sich auch in diesem Jahr wieder perfekt im Elterncafé um das leibliche Wohl der wartenden Eltern kümmerte. Nun werden an der Grundschule Bernau seit langem wieder 9 Klassen unterrichtet, momentan insgesamt 194 Schüler.

Während der Ferien wurden durch die Gemeinde die Ausbesserungsarbeiten an der Laufbahn durchgeführt sowie die vom Förderverein- und Elternbeirat gemeinsam finanzierten Reckstangen zur Freude der Schüler im Pausenhof vom Bauhof installiert.

180917_1.Schultag_Teil2_IMG_6942 180917_1.Schultag_Teil2_IMG_6944 180917_1.Schultag_Teil2_IMG_6949

Außerdem wurde auch die Mittagbetreuung aufgrund der großen Nachfrage um eine Gruppe erweitert. In der Aula entstand aufgrund verschiedener Notwendigkeiten daher ein mobiles Klassenzimmer, das die Gemeinde Bernau finanzierte. Allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön.

180912_1. Schultag_Carmen Guenter_IMG_6876

Die Schulleiterin begrüßt die neue Erstklasskollegin Carmen Günther
im Beisein der anderen zwei Erstklasskolleginnen Maragrita Schütz und Iliane Piper mit einer Schultüte.
11.09.2018