Jahresmotto 2019/2020


Unser Jahresmotto: “Spielen macht Schule”

Spielstunde – zweite Runde

200116_Spielenachmittag 200116_Spielenachmittag2

Kurz nach den Weihnachtsferien kamen nun unsere Drittklässler in den Genuss, passend zum Jahresmotto einen Nachmittag im Spielezimmer zu verbringen. Die Spielauswahl war die gleiche wie bei den Viertklässlern, aber die Favoriten der Kinder unterschieden sich ganz deutlich. Dieses Mal wurde „Halli-Galli“ zum Lieblingsspiel gekürt, ein temporeiches Reaktionsspiel, gefolgt vom Wissensspiel „Stadt – Land – Fluss“. Viel zu schnell war der kurzweilige Spaß vorbei, aber vielleicht hilft der ein oder andere Teilnehmer bei der nächsten Runde für die zweiten Klassen mit, so wie an diesem Nachmittag die Großen mit viel Elan und Schwung mitgeholfen haben. Vielen Dank dafür!

Fazit der Kinder: Spielen macht Spaß, ob in der Schule oder zu Hause – wir wollen mehr davon!
16.01.2020

*

Spieleaktion für die Viertklassler

191205_Spielenachmittag_IMG_8609 191205_Spielenachmittag_IMG_8613 191205_Spielenachmittag_IMG_8616

Im Rahmen des Jahresthemas „Spielen macht Schule“ fand für die Schüler/innen der vierten Klassen am 5. 12. 19 eine Spielenachmittag statt. Gemeinsam wurden in Stationen verschiedene Spiele vorgestellt und ausprobiert. Altbewährte Spiele wie das Geschicklichkeitsspiel „Jenga“, das Reaktionsspiel „Halli-Galli“ und das Wissensspiel „Stadt-Land-Fluss“ erfreuten sich großer Beliebtheit. Besonders begeistert aber waren die Kinder von zwei neu vorgestellten Spielen. Beim Glücksspiel „Kleine Fische“ durften sie nicht zu gierig werden, da sonst eventuell der ganze Fang flöten ging. Beim Wortspiel „Just one“ konnten sie ihre Kreativität und ihren umfangreichen Wortschatz unter Beweis stellen, denn mit nur einem Worttipp pro Mitspieler galt es schwierige Begriffe zu erraten. Dieses Spiel war der eindeutige Favorit der munteren Gruppen und wird sich vielleicht auf dem ein oder anderen Wunschzettel ans Christkindl wiederfinden.

Die Lehrerinnen Anja Müller und Marion Glaser freuten sich über die positive Rückmeldung der Kinder und hoffen, dass auch die angedachten Nachmittage für die anderen Klassen ein großer Erfolg werden und alle Kinder mit strahlenden Gesichtern nach Hause gehen werden, wo dann vielleicht auch das ein oder andere Spiel mit der Familie ausprobiert wird.
05.12.2019

*

2. Schulversammlung 2019/20 “Spielen macht Schule”

101119_Schulversammlung_2. SV2 b

Am 19.11.19 trafen sich alle Klassen der Bernauer Grundschule zu ihrer 2. Schulversammlung im laufenden Schuljahr. Diese begann traditionell mit dem gemeinsamen Singen der ersten Strophen des Schulliedes sowie der Begrüßung durch die Moderatoren aus den beiden 4. Klassen Pia und Milan, die locker durch alle kommenden Programmpunkte führten.

101119_Schulversammlung_2.SV1 b 101119_Schulversammlung_2.SV3 b 101119_Schulversammlung_2.SV5b

Als erstes präsentierte die Klasse 3a ein selbst gestaltetes Akrostichon, bei dem sich dem gespannten Publikum nicht nur das aktuelle Schuljahresmotto „Spielen macht Schule“ zeigte, sondern auch auf unterhaltsame Weise deutlich wurde, welche vielen Spielmöglichkeiten es an der Grundschule bereits gibt.

Nun stellten die beiden 1. Klassen das Ampelspiel vor, das sich problemlos für kurze Bewegungspausen im Unterricht eignet, von der Schulgemeinschaft sofort begeistert ausprobiert wurde und in Zukunft zwischendurch immer mal gespielt werden kann.

Dann folgten interessante Kurzvorträge der Klasse 4b über den Ursprung sowie die Geschichte der fünf ältesten Spiele „Würfeln“, „Bingo“, „Mikado“, „Karten-“ und „Schlangenspiel“. Wer sich nicht alles merken konnte, hatte in den nächsten Pausen Gelegenheit, alles Gehörte noch einmal an den Klapptafeln im Schulhof in Ruhe nachzulesen. Die anschließende Frage von Rektorin Petra Henz nach aktuellen Gesellschaftsspielen konnten die Kinder natürlich leicht beantworten, weshalb alle Klassen als Preis jeweils eine Packung „Schokoladenmikado“ überreicht bekamen. Jetzt war es wieder an der Zeit für etwas Bewegung und so brachten die Klassen 2a und 2b das Publikum mit den beiden Klatschspielen „Boom Snap Clap“ und „Schokolade“ auf Trab. Nach einer gekonnten Vorführung sowie einer kurzen Erklärung der Choreographie hielt es die Zuschauer nicht länger auf ihren Plätzen und so bebte die Aula unter dem rhythmischen Klatschen.

Abschließend lasen die Kinder der 2c eine Zwergen- und Riesengeschichte vor, deren Hauptfiguren von den Zuhörern durch passende Bewegungen dargestellt und so zum Leben erweckt wurden. Der klassenweise Auszug zu den letzten Strophen des gemeinsam gesungenen Schulliedes bildete das Ende der Schulversammlung und nicht nur heute machte Spielen in Bernau wirklich Schule.
19.11.2019