Jahresmotto 2018/2019


Tischdecken will gelernt sein!

 190625_Tischdecken_095329

Vor den Pfingstferien hatten wir den Ernährungsführerschein in HSU gemacht. Dafür lernten wir viele Sachen über die richtige Ernährung und natürlich auch, wie man leckere Gericht kocht und herstellt. Weil in diesem Schuljahr unser Motto „Benimm ist in“ ist, hatten wir die Idee, unsere Patenkinder einzuladen und für sie zu kochen. Dazu gehört natürlich auch ein richtig gedeckter Tisch. Aber wie macht man das? Also haben wir uns professionelle Unterstützung geholt: Frau Stolz vom Alten Wirt in Bernau war bereit, uns zu zeigen, wie man einen Esstisch richtig vorbereitet.

    190625_Tischdecken_094731

Sie empfing uns schon im Speisesaal. Außerdem standen schon Tische mit Gläsern, Besteck, Tellern und Servietten bereit. Nun ging es los: Der Tisch sollte richtig gedeckt werden. Aber oh je – so viele verschiedene Messer, Gabeln und Löffel! Wo legt man was hin?

190625_Tischdecken_095052  190625_Tischdecken_095524

Frau Stolz lüftete das Geheimnis:

– Das Besteck liegt fingerbreit von der Tischkante entfernt und schließt mit den Außenkanten des Stuhls ab.
– Gabel links, Messer rechts.
– Bei mehreren Gängen heißt es: von außen nach innen!
– Das Dessertbesteck liegt oben quer – der Teelöffel mit dem Griff nach rechts, die Kuchengabel mit dem Griff nach links.
– Die Gläser sind rechts über dem Besteck des Hauptganges.

Wir lernten, ein Fischmesser vom Fleischmesser zu unterscheiden oder ein Wasser- vom Weinglas und gaben unser Bestes. Einige schafften es schon perfekt.

Doch halt – die Servietten fehlten noch!
Frau Stolz zeigte uns viele kunstvolle Kreationen, die wir mit weißen Stoffservietten geschickt nachfalteten. Einige von uns entwarfen selbst neue Formen.

Am Ende hatte Frau Stolz sogar noch eine Überraschung für uns: Jeder bekam ein leckeres Eis, das bei dieser Hitze natürlich doppelt schmeckte. Vielen Dank, auch für die Zeit, die sich Frau Stolz für uns genommen hat!

Es hat viel Spaß gemacht und wird unsere Patenkinder, aber auch unsere Mamas zu Hause bestimmt freuen, dass wir nun Profis beim Tischdecken sind!

(geschrieben von einigen Kindern der Klasse 3b)
25.06.2019

*

Projektwoche an der Bernauer Grundschule

In der Woche vom 3.6.19 bis Freitag 8.6.19 vor den Pfingstferien beschäftigten sich die Schüler der Grundschule Bernau besonders intensiv mit dem diesjährigen Jahresmotto: Benimm ist in.

Gemeinsam wurde die Projektwoche in der Aula mit einer kleinen Schulversammlung eröffnet. Das Schullied stand auf dem Programm, die Viertklässler führten in die Thematik ein und die Erstklässler rundeten den Auftakt mit einem „Benimm-Rap“ ab. Anschließend ging es intensiv an die Arbeit. Die zweiten Klassen erstellten ein Benimm-Buch, in den dritten Klassen wurden Tischmanieren besprochen und eingeübt, denn zeitgleich wurde auch der Ernährungsführerschein durchgeführt.

Im Englischunterricht in dieser Jahrgangsstufe wurde ein Bilderbuch-Comic geschrieben. Auch die Viertklässler hatten tolle Programmpunkte. So durften sie sich im Kunstunterricht mit dem Künstler Ursus Wehrli beschäftigen, der die „Kunst des Aufräumens“ zum Thema hat. Auch die Klatschpresse erregte das Interesse der Großen, ist hier doch nicht immer nur tadelloses Verhalten beschrieben. Weiterhin übten die Kinder in unterschiedlichen Rollenspielen richtiges und höfliches Verhalten ein. Das konnte in der abschließenden Lesenacht gleich unter Beweis gestellt werden. Und siehe da, alle konnten sechs Stunden am Stück schlafen.

 190603_Schulversammlung_Projektwoche_094931 190603_Schulversammlung_Projektwoche_IMG_8008

Auch für das Projekt, eine Kettenbrücke zu bauen, brauchten die Schüler viel Fleiß, Disziplin und Einsatzbereitschaft. Angeleitet wurde dies von Herrn Huwig, dem unser besonderer Dank für sein enormes Engagement gilt. Unterstützung erhielten die Lehrer bei allen Ideen von unseren Praktikanten, auch ihnen ein herzliches Dankeschön.

In einer weiteren Schulversammlung, die von Kindern der 4ten Klasse moderiert wurde, konnten zum Abschluss viele tolle Ergebnisse präsentiert werden.
03.06-08.06.2019

*

2. Schulversammlung unter dem Jahresmotto „Benimm ist in“

190213_2.Schulversammlung_IMG_7325 190213_2.Schulversammlung_IMG_7330 190213_2.Schulversammlung_IMG_7335

Die zweite Schulversammlung in diesem Jahr wurde erstmalig komplett von den Schülern getragen, denn auch die Moderation und Ansage der Beiträge hatte nun ein Viertklassler übernommen, der seine Aufgabe souverän löste.

Die Kinder der Klasse 4a/b stellten das neue Wochenmotto – „Nicht nörgeln & dazwischenreden“ – mittels des Bilderbuchkinos „Wie sagt man?“ der Schulgemeinschaft vor: die versammelten Schüler errieten durch vorgelesene Ausschnitte des Kinderbuches, um welche schon im Laufe des Schuljahres eingeübten Verhaltensweisen es sich handelt; wie z.B. grüßen, sich entschuldigen, in die Armbeuge niesen/husten und eben das neue Ziel: nicht nörgeln & dazwischenreden.

Die Drittklassler hatten ein Quiz „Bist du fit bei – Benimm ist in?“ vorbereitet, das richtiges Verhalten in verschiedenen Alltagssituationen gegenüber Mitschülern, Schulpersonal, Erwachsenen etc. thematisierte. Die Kinder der 1., 2. und 4. Jgst. konnten unter drei Lösungsvorschlägen auswählen und fanden schnell die richtige Lösung zur beschriebenen Situation.

Der Pausendienst trug dann noch eine Bitte an alle Kinder vor, die sich gerne zur kalten Jahreszeit einschleicht; zügig das Schulhaus am Pausenbeginn zu verlassen und sich nicht auf den „warmen“ Toiletten zu verstecken.

Die Streitschlichter starteten einen Aufruf, sich als Streitschlichter, der nicht nur Konflikte löst, sondern auch schon im Vorfeld erkennen und entschärfen soll, zu bewerben und erklärten kurz wie die Bewerbung abzulaufen hat. Die Schulgemeinschaft kam abschließend zu dem Schluss, Streit erst gar nicht aufkommen zu lassen.

Die Schulversammlung endete für alle mit dem Hinweis zu der anstehenden Patenaktion zwischen den Klassen 1/3 und 2/4 von Kids für Kids: „Wie arbeite ich richtig am Computer?“

Für die Klassen 2 und 3 gab es noch Informationen zur anstehenden Wintersportwoche.
13.02.2019

*

„Benimm ist in“ – klappt schon sehr gut

181004_Schulversammlung_IMG_6977a 181004_Schulversammlung_IMG_6982a

Am vergangenen Donnerstag war es soweit: Zum ersten Mal in diesem Schuljahr trafen sich die 193 Schüler mit ihren Lehrerinnen zur Schulversammlung in der Aula.

Gemäß dem Jahresmotto „Benimm ist in“ wartete die große Menge, zumeist mit Schul-T-Shirt bekleidet, leise und erwartungsvoll auf die Eröffnung durch die Rektorin Petra Henz, um dann gleich schwungvoll von der Klasse 3b und der Konrektorin Petra Matthes begleitet, das Schullied anzustimmen.

Danach zeigten die beiden zweiten Klassen, dass sie sich viele Gedanken zur Umsetzung des Jahresthemas gemacht haben und gaben mit aufschlussreichen, kurzen Schauspieleinlagen sogar Möglichkeiten zum guten Gelingen vor.

Dienste, die einen ganz wichtigen Beitrag zum reibungslosen Miteinander im Schulalltag darstellen und seit vielen Schuljahren etabliert sind, stellten die „Großen“ vor:

Die Viertklässler boten einfallsreich und witzig einen Rap zu ihren Pausenaufgaben, Betreuung der Spielehütte und der Ausgänge, dar und bekamen dafür lautstarken Applaus von der übrigen Schulgemeinschaft.

Die wichtige Aufgabe der Streitschlichter stellten dann die Schüler der Klasse 3a vor.

Zum Abschluss gaben die drei ersten Klassen ihren lustigen Gummibären-Song zum Besten. An dessen Ende spendierten sie sogar für alle Kinder der Schule eben die kleinen kunterbunten Bärlis. Als Zuckerl, weil das erste Wochenmotto „Wir grüßen“ bei allen so gut geklappt hatte.

Am Ende der Versammlung waren sich alle einig: Wir freuen uns schon auf die nächste.
04.10.2018

*

Motto des Schuljahres: „Benimm ist in“

Warum haben wir uns für dieses Jahresthema entschieden?

Eine gute Atmosphäre in gegenseitiger Wertschätzung ist uns für die ganze Schulgemeinschaft als Basis für erfolgreiches Lehren und Lernen wichtig. Der soziale Aspekt und wichtige Werte spielen hier für uns eine Rolle.

„Benimm ist in“ – sorgt für eine angenehme Atmosphäre, ein gelingendes Miteinander und gute Laune: Gutes Benehmen ist absolut wichtig!

  • Wichtig ist uns an der Grundschule Bernau dabei, dass es modern verstanden und vermittelt wird.

Die Kinder lernen gutes Benehmen als Zeichen von gegenseitigem Respekt kennen und anwenden. Und das macht sogar Spaß!

Geplant ist die passende Thematisierung im U, in den Klassen, schulübergreifend und evtl. im Rahmen von Projekttagen. Felder wie Herzensbildung, Hygiene, Ordnung halten, Tisch- und Benimmregeln werden einfließen. Die Umsetzung findet im Rahmen unserer 5 goldenen Regeln, als Wochenziel für die ganze Schulgemeinschaft sowie in allen Fächern statt.

Mittels Metalog-/Rollenspiele, Kontaktübungen, Kinderbücher, Lieder, Teampinboard, durch pos. Verstärkung, im Rahmen eines Workshops, durch Expertenvorträge etc. für Kinder/Eltern werden alle „gutes Benehmen“ praktisch erleben und erlernen.

Jedes Woche geben Kinder das gemeinsame Schulziel bekannt.

Im Rahmen der Schulversammlungen werden die Klassen das Thema aufgreifen und konkretisieren.
14.09.2018