Unser Schulprofil


Jahresmotto 2017/18
Ich-du-wir für unsere Welt

… lautet das diesjährige Motto der Grundschule Bernau.

Umgang mit Vielfalt – das ist Alltag in jeder Grundschule. In der ersten Klasse starten alle Kinder gemeinsam ihre Schullaufbahn. Das ist Chance und Herausforderung zugleich. Das soziale Gefüge innerhalb einer Klasse, das Herausbilden eigener Stärken, das Erhalten der kindlichen Neugier und des Forscherdranges, aber auch eine lebendige Schulgemeinschaft sind unsere zentralen Anliegen.

Beim Lehren und Lernen ist es wichtig, ausgehend von der Lebenswirklichkeit der Kinder den Horizont zu erweitern. Dazu bieten sich die Bereiche Lebensgewohnheiten, Umgang mit Ressourcen und Medien, Sport, Spiel, Freizeitgestaltung und Umwelt an, um sich den Lernbereichen „globale Entwicklung“ und „Schöpfung“ behutsam anzunähern.

In allen Fächern finden sich Anknüpfungspunkte dazu. Dabei sensibel werden für sich und den anderen, das zwischenmenschliche Zusammensein gestalten, gemeinsam etwas auf den Weg bringen ist die soziale Facette bei diesem Thema. Teamspiele, gelingende Kommunikation und das Anstreben von Problemlösungen werden im Unterricht weiterhin ihren Platz finden.

Kinder sollen lernen, ihre Konflikte selbst gut zu lösen. Dazu werden Streitschlichter in den 3. Klassen ausgebildet; ein Platz für Versöhnung wird die von der Schulgemeinschaft gestaltete bunte Steinschnecke im Pausenhof sein.

Aber auch der zweite Aspekt – das Gestalten der Erde, damit sie lebenswert bleibt, soll verstärkt im Unterricht, bei Projekten und Festen einfließen.

Vieles wurde hier schon in den letzten Jahren nachhaltig auf den Weg gebracht, wie z. B. die Müllsammelaktion „Ramadama“ mit den Garten-/Blumenfreunden, Waldbegehungen mit dem Förster, Wandertage, Kennenlernen und Erforschen von Streuobstwiese, Wiese, Bauernhof, Schulteich, Wertstoffhof, die Aktion „Zu Fuß zur Schule“ der Schulweghelfer, das Projekt Sammeldrache-Tonerkartuschenverwertung, Plants for a Planet…, Mülltrennung, Engergiesparen mit dem Energiedetektiv, mit Ressourcen haushalten in Bezug auf Kopien, Altpapier, Müllverwertung in Kunst, Papierhandtücher, Papier statt Plastik, sorgsamer Umgang mit Material, jahreszeitgemäßes Schulobst wird lose in Steigen geliefert, die Verwendung von Pausenboxen/Mehrweg/Siggflaschen, die gesunde Pause des Elternbeirates unter der Verwendung von Mehrweggeschirr mehrmals im Schuljahr, das Mitbringen von eigenem Geschirr aller Festgäste, die Solaranlage auf dem Schuldach …

Das Kollegium sammelte in den ersten Konferenzen des aktuellen Schuljahres weitere Ideen, um das Schuljahresmotto breit gefächert umzusetzen:

Kunst/Bilderausstellungen, Tänze, Lieder, Theater, Musik und Gottesdienste zur Schöpfung, das Einrichten einer Lernwerkstatt zu den Bereichen Energie, Wasser, Luft, Erde …, eine Ausstellung/Projekte zu Ressourcen, …vom Korn zum Brot…, eine Projektwoche sowie ein thematisch passendes Sommerfest.